Gemeinsam lernen

 

Bis heute ist die Japanische-Schwert-Kunst (J-S-K) noch relativ unbekannt in Europa. Die meisten von uns Praktizierenden sind durch Aikido oder Kendo zu dieser Kunst gekommen. In den letzten 20 Jahren hat sich die Schwert-Kunst in Europa weiter und weiter entwickelt, so dass inzwischen viele Schulen gegründet wurden die rein Die Kunst das Schwert zu ziehen anbieten. Besonders möchte ich hervorheben, dass die J-S-K eine gewaltfreie Kunst ist, weil es weder Wettkämpfe noch Gegner zu besiegen gibt. Außerdem ist zu bemerken, dass es keine Fallübungen oder sonstige schwierige Bewegungsabläufe zu erlernen gibt. Auch Senioren und Menschen mit körperlichen Einschränkungen werden ihre Freude haben während des Unterrichts.